dein glück | ♥

Es pochte leise, es pochte sacht,
da hab ich zornig aufgemacht.
Ich fragte rauh: „Was willst du hier?“
Und leise sprach’s: „Ich will zu dir.“
„Zu mir? So wend den Schuh,
ich kann dich nicht brauchen, wer bist denn du?“
Da ging es und sah traurig zurück.
Und sagte leise: „Ich war dein Glück.“

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu dein glück | ♥

  1. Alonso schreibt:

    Sehr schön.
    Gefällt mir gut.
    Ich fühle mich häufig vom Glück besucht. Ich könnte wetten, dass das Glück bei vielen anklopft und nachdem es weggeschickt wird und im nachhinein noch sagt, dass es das Glück war, trotzdem die aller meisten sagen werden, sie sind vom Pech verfolgt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s