Die HARTZ-Kommission

„Den Vorsitz der Kommission hatte Dr. Peter Hartz. Die Kommission Moderne Dienstleistungen am Arbeitsmarkt hat im Auftrag der Bundesregierung ein Konzept zum Abbau von Arbeitslosigkeit entwickelt. Es war das Hauptziel der 15-köpfigen Hartz-Kommission Strategien für neue Beschäftigungs- und Vermittlungsmöglichkeiten und Vorschläge zur Neuorganisation der Bundesanstalt für Arbeit zu unterbreiten, also ein Konzept für den künftigen Arbeitszuschnitt und für die neue Organisationsstruktur der Bundesanstalt für Arbeit inklusive eines Durchführungsplans. 

Der Auftrag der Kommission bestand n i c h t darin, ein umfassendes Konzept zur Arbeitsmarkt- und Beschäftigungspolitik vorzulegen. Es war n i c h t ihre Aufgabe, beschäftigungspolitische Strategien zu entwickeln, die außerhalb des Handlungsbereichs der Bundesanstalt für Arbeit liegen, z.B. Vorschläge zur Steuer- oder Geldmarkt- oder Lohnpolitik.

Dennoch hat sich die Kommission keine allzu engen Grenzen gesteckt und ihren Auftrag auch als Aufforderung gesehen, Vorschläge für neue Instrumente zu entwickeln, bei deren Umsetzung die Bundesanstalt für Arbeit nur teilweise oder indirekt involviert ist.

Ein Teil des Berichts der Hartz-Kommission wurde bereits mit den ersten Gesetzen zur Arbeitsmarktreform umgesetzt, durch die der Arbeitsmarkt umfassend neustrukturiert wurde und Arbeitslosigkeit abgebaut werden sollte.“

Mitglieder der Hartz Kommission waren:

Dr. Peter Hartz, ehemaliges Mitglied des Vorstandes der Volkswagen AG 
Norbert Bensel, Mitglied des Vorstandes der DaimlerChrysler Services AG und der Deutschen Bahn AG 
Dr. Jobst Fiedler, Roland Berger Strategy Consultants 
Peter Gasse, Bezirksleiter der IG Metall Nordrhein-Westfalen 
Dr. Peter Kraljic, Direktor der McKinsey & Company Düsseldorf 
Klaus Luft, Geschäftsführer der Market Access for Technology Services GmbH 
Wilhelm Schickler, Präsident des Landesarbeitsamtes Hessen 
Prof. Dr. Günther Schmid, Wissenschaftszentrum für Sozialforschung 
Wolfgang Tiefensee, Oberbürgermeister der Stadt Leipzig 
Eggert Voscherau, Mitglied des Vorstandes der BASF AG 
Heinz Fischer, Abteilungsleiter Personal Deutsche Bank AG 
Prof. Dr. Werner Jann, Universität Potsdam 
Harald Schartau, Minister für Arbeit und Soziales, Qualifikation und Technologie des Landes Nordrhein-Westfalen 
Hanns-Eberhard Schleyer, Generalsekretär des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks 
Isolde Kunkel-Weber, Mitglied des ver.di-Bundesvorstandes 

Ziel der Hartz-Kommission war also, Arbeitslosigkeit abzubauen.

Und? Wurde dieses Ziel erreicht,
wenn man sich die Lügen und statistischen Verschönerungen
von Frau von der Leyen wegdenkt? 😉

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s